Presse

07.01.2016 - Rätselhafte Objekte in Leipzig gesichtet!

Sonderbau der etwas anderen Art

Wer heute zu einen Bummel durch die Innenstadt Leipzigs startet, wird sie bestimmt alle finden: Drei Meter hoch und leuchtend gelb sind sie seit einigen Tagen an allen zentralen Plätzen nicht zu übersehen: auf dem Augustusplatz, bei der Moritzbastei, am Wilhelm-Leuschner-Platz, bei der Thomaskirche, am Goerdelerring (Richard-Wagner-Platz) und beim Hauptbahnhof (Mobi-Zentrum). Wie aus dem Nichts aufgetaucht verzieren diese sechs Stelen in L-Form nun das Leipziger Stadtbild. Was genau sich dahinter verbirgt, wollen wir an dieser Stelle noch nicht preisgeben. Aufmerksame Leser der Tageszeitungen werden aber schon bald erfahren, wofür das L steht. Verraten sei hier nur schon mal so viel, daß diese wundersamen Gebilde von dicolor gefertigt und aufgestellt wurden.


Ein kleines "Making of":

Ein Sonderbau in L-Form aus Aluminium war eine der interessanten Aufgaben, die das Team von dicolor in den letzten Tagen beschäftigte. Insgesamt sechs mal wurde das L mit vollflächiger Verblendung ausAlublech mit Pulverbeschichtung konstruiert. Mit einer Höhe von je drei Metern und einem stabilisierenden Betonsockel, der alleine schon 900 kg wiegt, kam unser Montageteam selbst bei den eisigen Temperaturen der letzten Tage gehörig ins schwitzen. Bringt doch jedes L insgesamt 1,1 Tonnen auf die Waage.

Torgauer Straße 338
04347 Leipzig
0341 550050

0341 5500516

info(at)dicolor.de


Anfrage stellen

Anfahrt